Zunächst berichtet man nicht über die gestrigen Proteste der Menschen in Madrid, dann beschimpft man ZuschauerInnen, die das kritisieren als “Verschwörungstheoretiker”. Auf der Facebook-Seite der “tagesschau” wird lustig in den Kommentaren gelöscht – Kritik an Verhalten des “tagesschau”-Teams wird als “shitstorm” bezeichnet. Als man sich dann nach weit über 1000 kritischen Beiträgen auf der facebook-Seite doch noch zu einer “Berichterstattung” herablässt, liegen die angeblichen Teilnehmerzahlen (tagesschau: 3000) noch weit unter denen der spanischen Polizei (4500), der meisten spanischen Medien (6000 – 10.0000) und denen der Veranstalter (15.000).
Verärgerte ZuschauerInnen rufen für heute um 16:00 Uhr zu einer “Spontandemonstration” vor dem ARD-Hauptstadtstudio in Berlin auf!

Update: Hier eine Zusammenfassung der Vorgänge vom spottblog!

.
tagespropaganda statt tagesschau?

 
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: