Es muss wohl daran liegen, dass die Vorweihnachtszeit uns ein wenig ruhiger, nachdenklicher macht – eine Zeit, einmal “Danke” zu sagen. Nun, und das “Dankeschön” des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) fanden wir doch so anregend, dass wir uns unsererseits mit einem weiteren Motivvorschlag bedanken möchten. Nicht auszuschließen, dass wir in diesen besinnlichen Tagen noch mehrfach “Danke” sagen …

.

danke_deutschland_6

.
Hier noch einmal alle bisherigen “Danksagungen” im Überblick:

Danke Deutschland!

18. Dezember 2011

Den Rest des Beitrags lesen »

Shirins Hochzeit ist einer der ersten aus türkischer Sicht erzählten deutschen Spielfilme. Das 1975 für das Fernsehen produzierte kontroverse Drama stammt von der Filmemacherin Helma Sanders-Brahms. Sanders-Brahms gab 1980 an, der im Stab als Schauspieler auftauchende Schriftsteller Aras Ören hätte gleichsam großen Anteil an der Filmentstehung gehabt.

Handlung

Der Film schildert das Leben der von Ayten Erten dargestellten jungen Türkin Shirin. Sie ist bereits als Kind mit Mahmut verlobt. Eines Tages wirft ihr Vater mit einem Stein nach dem Verwalter, für den sie arbeiten, und wird verhaftet.

Der Verwalter hält bei ihren Onkeln um ihre Hand an und bekommt sie gegen Geld. Shirin liebt ihn jedoch nicht und sehnt sich nach Mahmut, der in Köln lebt und arbeitet. Sie flieht nach Deutschland, um ihn zu suchen.
Quelle: Wikipedia – Shirins Hochzeit

.

Teil 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10| 11

.

Danke für den Tipp an Mukadder, die auch schon einen sehr lesenswerten Artikel bei uns veröffentlicht hat!

 
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: