Bitten inständigst um den atomaren Erstschlag gegen die Redaktion der WELT – Du hast was gut bei uns! Falls das aus unerfindlichen Gründen nicht klappen sollte:
Kann verflucht noch mal und im Namen der Menschlichkeit mal jemand das SEK, das Rauschgiftdezernat (besonders dieses) und das Kommando Spezialkräfte in die WELT-Redaktion einfliegen lassen, um Frau Seibel aus dem Verkehr zu ziehen?
Anschließend bitte ich um Überstellung vor den internationalen Bullshitgerichtshof!

Danke!

Screenshot “WELT” vom 12.3.2013

mehdorn übernimmt BER: Jetzt wird`s unterirdisch!

Streng vertrauliche Computergrafiken belegen: BER21 wird absolut unterirdisch!

Armutsbericht korrigierte Fassung ;-)

.

Herzallerliebste Bundesregierung!

Nachdem die “Barmherzige Ursula” uns mittels Pressekonferenz nunmehr hoch und heilig versichert hat, dass in Sachen Armut und besonders in Sachen Reichtum in Deutschland alles absolut Tutti ist, wollen wir natürlich nicht weiter unken.
Ein winzig kleiner und bedauerlicher Fehler hat sich dann aber dennoch auf der Titelseite des unglaublich korrekten und nicht einmal im Ansatz geschönten “Armutsbericht” eingeschlichen – wir waren so freundlich, selbigen für Sie zu korrigieren!

Mit absolut ungeschönten Grüßen

kopperschlaegerdotnet

Einspieler bei "hart aber fair" von kopperschlaeger.netScreenshot der ARD-Sendung “hart aber fair” vom 4.3.2012

.

Okay, um mehrere Anfragen aus meinem Leser- und Freundeskreis zu beantworten: Nein, die ARD hat das Plakat von kopperschlaeger.net in der Sendung “hart aber fair” vom 4.3.2012 nicht einfach “gemopst”. Die Redaktion hat im Vorfeld artig und freundlich angefragt und ich habe die entsprechenden Nutzungsrechte zur Verwendung erteilt – und ja, es gibt auch ein Honorar dafür ;-) ! Soweit also alles in Ordnung, aber danke, dass Ihr nachfragt, es gab ja schon Fälle, in denen das anders war!

Bei den weiteren Kommentaren, die an mich heran getragen wurden, bin allerdings auch ich etwas “verstimmt”! Dass trotz mehrfachem Kontakt mit der Redaktion im Vorfeld in der Sendung von “einem Satiriker” die Rede war, der das Plakat geschaffen hat, fand auch ich etwas unfair. Zugegeben, mein Nachname ist etwas länger, aber doch nicht unaussprechlich – zur Not hätte es ja auch eine Einblendung des Namens oder meiner Blog-URL während des Einspielers (ab ca. 0:29:55) getan.
Und dass besagtes Plakat im weiteren Verlauf der Sendung ziemlich brutal zu Tode retuschiert im Studiohintergrund eingeblendet präsentiert wurde, hat auch mich ziemlich verärgert, da Sinn und Aussage des Plakates dadurch zweifelsohne völlig entstellt wurden und ich für eine derartige Retusche meines Motives  sicher keine Zustimmung erteilt hätte.

Dennoch: Bevor Ihr nun über die facebook-Seite von Sendung oder Sender herfallt ;-) – gebt mir erst  einmal Gelegenheit, der Redaktion meine Kritik schriftlich mitzuteilen und die Kritikpunkte zu klären. Da der Kontakt im Vorfeld sehr freundlich war, gehe ich wohlwollend davon aus, dass die Sache sich klären lässt. Und zumindest habe ich schon jetzt durch “learning by doing” wieder hinzugelernt, worauf ich in Zukunft bei der Erteilung von Nutzungsrechten zu achten habe ;-)

Beste Grüße an Euch alle!

Frank Kopperschläger

.

Foto Merkel: Armin Linnartz, CC: by-sa

Berlin – kdnn Wie die Agentur kddn mitteilt, wurde soeben bekannt, dass der Berliner Innensenator Frank Henkel (CDU) heute versehentlich geschreddert wurde. Henkel, der erst heute aus einer gesundheitlich bedingten Pause zurück kehrte, sollte heute eigentlich dem Senat Rede und Antwort zum jüngst bekannt gewordenen neuen Aktenvernichtungsskandal stehen. Einen Zusammenhang zwischen der für den Innensenator unangenehmen Befragung und seiner Schredderung ist nach Angaben eines Ministeriumssprechers jedoch definitiv auszuschließen! Es handelt sich lediglich um ein bedauerliches “menschliches Versagen” – von Vertuschung könne keine Rede sein, da der Senator sich auf Grund seiner Erkrankung ohnehin nicht an Details zur beanstandeten Aktenvernichtung habe erinnern können. Weitere Details waren bis Redaktionsschluss nicht erhältlich – auch die Anfrage, ob der Innensenator rekonstruiert werden könne, blieb vorerst unbeantwortet.

Claudia Roth auf der "UmFairteilen"-Demonstration in Berlin!

.

kopperschlaeger.net war für Euch auf der “UmFairTeilen”-Demonstration in Berlin, wo uns auch dieser nette Schnappschuss gelang ;-)
Weitere Fotos findet Ihr hier: http://www.flickr.com/photos/kopperschlaeger/sets/72157631650594582/

.

© 2012 by Frank Kopperschläger / kopperschlaeger.net

Steinbrück: Soll das wirklich Vizekanzler werden?

Zunächst berichtet man nicht über die gestrigen Proteste der Menschen in Madrid, dann beschimpft man ZuschauerInnen, die das kritisieren als “Verschwörungstheoretiker”. Auf der Facebook-Seite der “tagesschau” wird lustig in den Kommentaren gelöscht – Kritik an Verhalten des “tagesschau”-Teams wird als “shitstorm” bezeichnet. Als man sich dann nach weit über 1000 kritischen Beiträgen auf der facebook-Seite doch noch zu einer “Berichterstattung” herablässt, liegen die angeblichen Teilnehmerzahlen (tagesschau: 3000) noch weit unter denen der spanischen Polizei (4500), der meisten spanischen Medien (6000 – 10.0000) und denen der Veranstalter (15.000).
Verärgerte ZuschauerInnen rufen für heute um 16:00 Uhr zu einer “Spontandemonstration” vor dem ARD-Hauptstadtstudio in Berlin auf!

Update: Hier eine Zusammenfassung der Vorgänge vom spottblog!

.
tagespropaganda statt tagesschau?

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: