Berlin – kdnn Wie die Agentur kddn mitteilt, wurde soeben bekannt, dass der Berliner Innensenator Frank Henkel (CDU) heute versehentlich geschreddert wurde. Henkel, der erst heute aus einer gesundheitlich bedingten Pause zurück kehrte, sollte heute eigentlich dem Senat Rede und Antwort zum jüngst bekannt gewordenen neuen Aktenvernichtungsskandal stehen. Einen Zusammenhang zwischen der für den Innensenator unangenehmen Befragung und seiner Schredderung ist nach Angaben eines Ministeriumssprechers jedoch definitiv auszuschließen! Es handelt sich lediglich um ein bedauerliches “menschliches Versagen” – von Vertuschung könne keine Rede sein, da der Senator sich auf Grund seiner Erkrankung ohnehin nicht an Details zur beanstandeten Aktenvernichtung habe erinnern können. Weitere Details waren bis Redaktionsschluss nicht erhältlich – auch die Anfrage, ob der Innensenator rekonstruiert werden könne, blieb vorerst unbeantwortet.

4 Kommentare bis “+++ EILMELDUNG +++ Innensenator Henkel geschreddert!”

  1. Sind wir nicht alle ein bisschen geschreddert?

  2. Hervorragende Arbeit, Herr Kopperschläger!

  3. danny sagt:

    Och, is’er ausversehen rinjerutscht … och, kann doch mal passieren …
    rutscht da noch mehr nach?! ;)

Eine Antwort schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: